Deutsche Hersteller trafen sich in Leipzig

Deutsche Hersteller trafen sich in Leipzig: Am 28. und 29. Juni trafen sich die Vertreter der im Verband der deutschen Freizeit- und Vergnügungsanlagenhersteller e.V. (VDV) organisierten Unternehmen in Leipzig zu ihrer diesjährigen Hauptversammlung.

Wichtige Tagesordnungspunkte – neben dem Tätigkeitsbericht durch den 1. Vorsitzenden des Verbandes, Wieland Schwarzkopf, und den Bericht des Schatzmeisters, Kurt Mack-Even, waren der Beschluss über eine neue überarbeitete Satzung und der Erfahrungsaustausch zur aktuellen Situation zum Thema Normen. Im Mittelpunkt der ausführlichen Diskussionen standen weitere Sachthemen wie z.B. die Entwicklung des europäischen und internationalen Messegeschehens und die Auswirkungen eines neuen Standvergabe-Regulariums, das kürzlich von der IAAPA, dem Ausrichter der drei internationalen Fachmessen der Freizeitbranche in Amerika, Asien und Europa – IAAPA-Expo, Asian Expo und EAS, eingeführt wurde. Besonders aufmerksam verfolgten die Teilnehmer der Hauptversammlung desweiteren einen Bericht von Stefan Kasper vom TüV Süd zur aktuellen Situation in den Verhandlungen zum Thema Normen EN13814 und ISO. Im Best Practice Teil des diesjährigen Verbandstreffens besuchten die Teilnehmer den Freizeitpark Belantis südlich von Leipzig, wo sie von Geschäftsführer Nikolaus Job außerordentlich herzlich aufgenommen wurden.

Zurück